Für  MecLab mit FluidSIM existieren sehr gute Manuskripte und Beschreibungen

Unterlagen  sind bei Festo erhältlich, alternativ kann ein Manuskript auch vom Server der Lehrerakademie Esslingen geladen werden:

http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/nwt/fb/atechnik/meclab/download/unterrichten_mit_meclab.pdf

bei diesem Manuskript wird mit der einfachen kostenlosen FluidSIM-Meclab-Version gearbeitet.
 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis zu FluidSIM:

Für MecLab gibt es eine kostenlose vereinfachte FluidSIM-Version.

Erweitere Möglichkeiten

Wenn auch in  GRAFCET programmiert werden soll ist min. die Version FluidSIM 4.x besser FluidSIM 5.2 oder neuer notwendig. Ab dieser Version funktionieren auch die virtuellen Modelle.

 

Dateidownload
Für die Modelle ist die LabVEW-RunTime 2012 notwendig


 Hier herunterladen und auf Ihren PC kopieren. Voraussetzung ist die LabVIEW RunTime 2012. Diese kann unter Menü "Download" von der der Web-Seite NI kostenlos heruntergeladen werden.

 

 *************** Lernübungen mit FluidSIM 5 und virtuellen Modellen *****************

Lernübung 1: Wenn ein Teil am Förderband ankommt, so soll das Förderband                                          8 Sekunden laufen, dann stehen bleiben. Nach 5 Teilen soll der Ausgang

                     Bit 7 gesetzt werden. Durch Betätigen von Eingang Bit 7 wird der Zähler 

                     zurückgesetzt. Das Band dar erst wieder in Betrieb sein, wenn der 

                      Zählerstand zurückgesetzt wurde, also Zählerstand unter 5 Teilen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  Nachdem die Lösung mit dem virtuellen Modell getestet wurde, wird in FluidSIM auf

  "direkte Easyport Kommunikation" umgeschaltet und dann das reale MecLab-Modell betrieben.                    

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------                  Belegung der I/Q:

Eingang: -BG1=Bit 1= optischer Sensor erkennt wenn Teil ankommt

Ausgang:-MB1=Bit 1= Bandmotor

Virtuelles Modell (Förderband-einfach):

 


 


 


 


 


 


 


 Beispiel-Lösung mit Digitalplan:


 


 

 

 

 

 

Dateidownload
Besipiel mit virt. Modell (LabVIEW-Run-Time notwendig)


 


 


 

 

 

 

 

 

 


  Aktualisiert  

  am 20.02. 2018

 ###############

 

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.

(Aristoteles) 

 

Wenn Pferde fehlen, traben Esel

Mutter Magareta, Don Bosco

 

Du kannst den Ozean nicht überqueren, wenn du nicht den Mut hast 

die Küste aus den

Augen zu verlieren.

(Christoph Columbus)

 

Ein Computer kann das menschliche Gehirn

nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden.

 (Gerd W. Heyse)

 

 Man soll alles so

einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher!

(Albert Einstein)

 

Nichts auf der Welt

 ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

(Victor Hugo)

  

Nicht die Großen

werden die kleinen verdrängen, sondern

die Schnellen die Langsamen
 

 

Der Erfolg ist dann

eine Frage des Glücks, wenn man keine Strategie hat!

  

Wissen, das nicht

 jeden Tag zunimmt, nimmt jeden Tag ab

(chinesische Weisheit)
 

 

Man sieht nur was

man weiß!
 (
Johann Wolfgang  Goethe)

 

Ich hätte es ver-

standen, wenn man es mir nicht erklärt hätte

(Albert Einstein)

 

Wer viel redet hat

keine Zeit zum Denken!